abel & käufl Mobilfunkhandels GmbH

Alter Rennweg 179
D-84034 Landshut

Telefon: (+49) 871 / 96 21 5-0
Fax:        (+49) 871 / 96 21 5-80

AusbildungsScouts unterwegs

 

Landshut, 28. Juli 2016 – abel & käufl beteiligt sich an neuem IHK Projekt, das Schüler für eine berufliche Ausbildung motivieren soll. Programm stößt auf reges Interesse bei Mitwirkenden, Schülern und Lehrern.

 

Franziska Zitzelsberger, im zweiten Ausbildungsjahr zur Kauffrau für Büromanagement bei der abel & käufl Mobilfunkhandels GmbH, ist seit Anfang des Jahres als sogenannter AusbildungsScout unterwegs. Das Projekt, vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Engerie und Technologie gefördert, wurde von der IHK ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel, Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen, das Thema Berufsausbildung näherzubringen.

Ausbildung als starke Basis

Ein großer Teil der Schüler aus den Abgangsklassen entscheidet sich - mangels aufbereiteter Vorabinformationen - für den Übertritt an eine weiterführende Schule. Die Möglichkeit des zweiten Bildungsweges, mit einer praktischen Berufsausbildung als Fundament, ist in den letzten Jahren rückgängig. Zielgruppengerechte Informationen und Erfahrungsberichte aus erster Hand, das ist die Aufgabe der AusbildungsScouts der Industrie- und Handelskammern in Bayern.

Erfahrungen sammeln

Nach erfolgter Schulung sind die Scouts in Teams mit je zwei Auszubildenden unterschiedlicher Berufe und Unternehmen sowie ihrem regionalen IHK-Koordinator im Einsatz. In Mittel-, Realschulen und Gymnasien stellen sie in einer kurzen Präsentation ihren persönlichen Weg in die Berufsausbildung vor, beantworten Fragen der Schüler und stoßen dabei auf reges Interesse. "Die Schüler freuen sich nicht nur über eine freie Unterrichtsstunde, sondern hören auch wirklich interessiert zu. Bei den abschließenden Fragestunden waren einige sogar davon überzeugt, nach dem Abschluss auch eine Ausbildung beginnen zu wollen", meint Franziska Zitzelsberger. Franz Ketzer, Geschäftsführer abel & käufl knüpft an: "Neben der Möglichkeit, junge Menschen für eine Sache begeistern zu können, feilen die Vorträge vor fremden Publikum natürlich ungemein an den eigenen Schlüsselqualifikationen. Selbstsicheres Auftreten, soziale Kompetenz und kommunikative Fähigkeiten werden gefördert - wichtiges Handwerkszeug für die Zukunft."

Filmdreh in den Büroräumen

Zur medialen Unterstützung wurde das Projekt mit einem Imagefilm untermalt, der die AusbildungsScouts während eines Schuleinsatzes sowie bei klassischen Tätigkeiten im Betrieb zeigt. Auch die Büroräume der abel & käufl Mobilfunkhandels GmbH wurden dazu kurzerhand zur Filmkulisse umfunktioniert. Weiterführende Informationen zum Projekt AusbildungsScout offeriert der Internetauftritt der Industrie- und Handelskammer Bayern, erreichbar unter: Opens external link in new windowwww.ihk-ausbildungsscouts.de.

 

Hintergrundinformation

abel & käufl ist einer der führenden spezialisierten Betriebe für mobile Kommunikation in Süddeutschland. Zu den Kunden zählen Industrie, Gewerbe, Dienstleistung, Gesundheitswesen, die öffentliche Hand, das THW sowie Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Seit 1995 offeriert das mittelständische Unternehmen ein komplettes Leistungsportfolio im Bereich der professionellen Kommunikation und schafft somit Mehrwert für Kunden. Besuchen Sie uns unter www.abel-kaeufl.de.

 

Pressekontakt abel & käufl

Christian Witzke
Telefon: (+49) 871 / 96 21 5-18
Telefax: (+49) 871 / 96 21 5-80
E-Mail: presse(at)abel-kaeufl.de

 

Diese Presseinformation von abel & käufl können Sie Initiates file downloadHIER downloaden.

 

 

Bildmaterial